Post von Lucia aus Peru – der erste Bericht

Der erste Bericht

Vier Wochen nach der Ausreise unserer Missionarinnen auf Zeit haben wir bereits Post – Lucias ersten Bericht – erhalten. Lucia erzählt von ihren ersten Erfahrungen in Jicamarca – einem Viertel der Metropole Lima in Peru.

So berichtet Lucia: “In dem Monat, den ich bis jetzt in Peru verbracht habe, ist schon ziemlich viel passiert. Und es ist irgendwie ein komisches Gefühl. Kein normaler Tourist lernt das Lima kennen, in dem ich lebe und in dem ich anfange, mich zu Hause zu fühlen.”

Den ganzen Bericht mit tollen Fotos könnt ihr hier lesen.

Vorbereitung – Eindrücke vom 1. Treffen

Kennenlernen beim ersten Vorbereitungsseminar

Vier mutige junge Frauen machten sich vergangenen Freitag auf den Weg in die Christkindlmarkt-überfüllte Münchner Innenstadt.

Im Angerkloster wurden sie nicht nur von den drei MaZ-Teamerinnen erwartet, sondern auch die ehemalige MaZ`lerin Theresia und die 60 Mutterhausschwestern hatten sich bereits auf ihre Ankunft gefreut.

Und dann erwartete sie ein volles Wochenendprogramm: Mit viel Austausch und Raum zum Kennenlernen, mit Erfahrungsberichten aus fernen Kontinenten, einer Auseinandersetzung mit der eigenen Motivation und vielen Informationen rund um den Freiwilligendienst “Missionarin auf Zeit”. Nicht zuletzt nahmen wir uns natürlich auch die Zeit zum Gebet und feierten den Beginn der Adventszeit!

So freuen wir uns schon auf das Wiedersehen beim nächsten Vorbereitungswochenende!

 

Druckfrisch! Der neue MaZ-Flyer!

Erst vor wenigen Tagen haben wir ihn aus der Druckerei geholt:

Der brandneue Flyer, der den Freiwilligendienst “Missionarin auf Zeit” bei den Armen Schulschwestern in Papierform präsentiert und hoffentlich die Aufmerksamkeit vieler zukünftiger MaZlerinnen auf sich zieht!

Und hier kannst du, wenn auch in Kleinformat, den Inhalt des Flyers nachlesen:

School Sisters of Notre Dame