Schlagwort-Archive: Freiwilligendienst

1. Vorbereitungsseminar in München

Im Januar fand das erste Treffen des neuen MaZ-Jahrgangs in München statt!

Nach einem lustigen Kennenlernen starteten wir schon direkt in die Vorbereitung: Was sind die persönlichen Motivationen, für ein Jahr ins Ausland zu gehen und einen Freiwilligendienst als MaZ zu machen? Was kann „Mission“ heute bedeuten? Was ist überhaupt Armut und wo begegnet sie uns?

Hitzig wurde es bei der Debatte über den Sinn und Unsinn von Freiwilligendiensten: Sind sie ein Ego-Trip ins Elend oder doch ein Lerndienst? An Diskussionsstoff mangelte es nicht und das Wochenende war gefüllt mit spannendem Austausch und Reflexion, aber auch gemütlichem Beisammensein, singen und beten.

Nicht nur untereinander lernten sich die drei neuen MaZlerinnen und das Team kennen, sondern auch die Entsendeorganisation der Schulschwestern wurde vorgestellt und erlebt. Beim Bericht einer Ehemaligen konnten wir den eisigen Wintertemperaturen ins sonnige Nordostbrasilien entfliehen und einen Einblick in ein MaZ-Jahr bekommen.

Schließlich gestaltete jede ihr eigenes Wegbuch, das nun treuer Begleiter durch die weiteren Stationen der Vorbereitung und das Jahr im Ausland sein wird. Nächster Stopp: Birkenstein in den Bergen!

Teamwochenende im erweiterten Kreis

Mit Anja, Kathrin und Theresa hat unser MaZ-Team begeisterte Mitarbeiterinnen für sich gewonnen. Sie sind stolze Rückkehrerinnen aus den MaZ-Jahrgängen 2008/2009 und 2009/2010; Anja und Kathrin waren im Einsatz in Brasilien, Theresa in Paraguay. Manch eine/r würde sagen: „Das ist ja schon lange her!“ Doch das Herz schlägt noch immer für das Land, in dem sie ein Jahr mitgelebt, mitgebetet und mitgearbeitet haben mit unseren Mitschwestern vor Ort, mit liebgewordenen Menschen, mit Freunden und Bekannten.

2016-11-12-15-56-59

Tja, was so alles an Arbeit hinter einem Freiwilligendienst steckt! Nicht nur spannende Themen für die Vorbereitungsseminare, die Begegnung mit jungen Menschen und Teilnahme an interessanten Fortbildungen, sondern auch langweilige Verwaltungsarbeit, definitiv notwendiger Papierkram wie Vereinbarungen, Abrechnungen, Protokolle, … und Krisengespräche gehören auch dazu.

Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit und den frischen Wind, den ihr uns bringt! Danke für eure Bereitschaft!

Das erweiterte MaZ-Team braucht nur noch eine Gruppe an Freiwilligen. Im Januar darf’s losgehen mit der Vorbereitung: Der MaZ-Spirit lodert jedenfalls und brennt uns schon unter den Nägeln!

2016-11-12-15-58-16

Post von Lucia aus Peru – der erste Bericht

Der erste Bericht

Vier Wochen nach der Ausreise unserer Missionarinnen auf Zeit haben wir bereits Post – Lucias ersten Bericht – erhalten. Lucia erzählt von ihren ersten Erfahrungen in Jicamarca – einem Viertel der Metropole Lima in Peru.

So berichtet Lucia: „In dem Monat, den ich bis jetzt in Peru verbracht habe, ist schon ziemlich viel passiert. Und es ist irgendwie ein komisches Gefühl. Kein normaler Tourist lernt das Lima kennen, in dem ich lebe und in dem ich anfange, mich zu Hause zu fühlen.“

Den ganzen Bericht mit tollen Fotos könnt ihr hier lesen.

Aussendung 2016

Abschied und Ankommen

Es heißt nun für unsere 4 Freiwilligen, Abschied nehmen und die Koffer packen, um ganz im Einsatzland ankommen zu können, denn mit der Aussendung ist ein wesentlicher Schritt getan in Richtung Kenia, Ghana oder Peru, wo die Freiwilligen, mit unseren Schwestern leben und arbeiten werden.

Die Aussendung – Das Fest

Ein schönes Fest will  gut vorbereitet sein. Danke an alle: MaZ-lerinnen, Schwestern, Eltern, dem liturgischen Dienst und Don Sebastian. Es war ein schönes Fest mit Tränen, Lachen, guten Gedanken für den Weg und die Entwicklung als Freiwillige, mit herrlicher Musik und gutem Essen.

Auf Wiedersehen!

Als Motto für eure Aussendung habt ihr „Neue Schritte wagen …“ gewählt. Nun ist es soweit. Noch einige Tage bis zum Flug! Wir, das Vorbereitungsteam, eure Eltern und Freunde, werden ganz gespannt eure Berichte und Newsletter lesen und verfolgen.

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen
und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.
Meister Eckhart (1260 – 1327), deutscher Mystiker

Nur im Vertrauen lassen wir euch diesen Weg wagen.
Bis zum Wiedersehen!

2016-07-17 13.31.53
Von links: Katrin, Sr. Katharina, Lucia, Teresa, Marie, Sr. Edith, Simone

 

Vorbereitung – Eindrücke vom 1. Treffen

Kennenlernen beim ersten Vorbereitungsseminar

Vier mutige junge Frauen machten sich vergangenen Freitag auf den Weg in die Christkindlmarkt-überfüllte Münchner Innenstadt.

Im Angerkloster wurden sie nicht nur von den drei MaZ-Teamerinnen erwartet, sondern auch die ehemalige MaZ`lerin Theresia und die 60 Mutterhausschwestern hatten sich bereits auf ihre Ankunft gefreut.

Und dann erwartete sie ein volles Wochenendprogramm: Mit viel Austausch und Raum zum Kennenlernen, mit Erfahrungsberichten aus fernen Kontinenten, einer Auseinandersetzung mit der eigenen Motivation und vielen Informationen rund um den Freiwilligendienst „Missionarin auf Zeit“. Nicht zuletzt nahmen wir uns natürlich auch die Zeit zum Gebet und feierten den Beginn der Adventszeit!

So freuen wir uns schon auf das Wiedersehen beim nächsten Vorbereitungswochenende!

 

Druckfrisch! Der neue MaZ-Flyer!

Erst vor wenigen Tagen haben wir ihn aus der Druckerei geholt:

Der brandneue Flyer, der den Freiwilligendienst „Missionarin auf Zeit“ bei den Armen Schulschwestern in Papierform präsentiert und hoffentlich die Aufmerksamkeit vieler zukünftiger MaZlerinnen auf sich zieht!

Und hier kannst du, wenn auch in Kleinformat, den Inhalt des Flyers nachlesen: